On the way to Uruguay

Heute heißt es wieder Kilometer schrubben, das ist zumindest der Plan. Wir wollen nach über die Uruguanische Grenze fahren und dann direkt durch bis zum Meer, wo wir mit Freunden verabredet sind.

Nach den ersten paar hundert Kilometer, fahren wir mal wieder zu unserem besten Freund, der Tankstelle. Wir brauchen dringend Koffein und was zum futtern. Am Eingang der Tankstelle ist aber schon eine Menschentraube, wir halten und schauen und sehen das ein Auto beim einparken in den Fluss gefahren ist. Den Insassen geht es gut, aber was tun mit dem Auto. Wir haben ja eine Seilwinde am Auto, also bieten wir an das Auto zu retten. Gesagt getan, wir nehmen das Auto an den Haken und ziehen das Auto raus, in der Zwischenzeit kommt die Feuerwehr und ein Abschleppwagen und mit mit gemeinsamer Kraft befreien wir das Auto aus dem Fluss. Wir bekommen Applaus, Umarmungen, Küsse und eine Bibel geschenkt. Danach kommen wir endlich zu unserem Kaffee, satteln wieder auf und fahren weiter.

blogP3280834

blogP3280837

8 km vor der Grenze geht gar nix mehr. Wir stehen in einem Kilometerlangen Stau.

blogP3280839

Es ist kurz vor Ostern, die Argentinier und die Uruguayaner haben mehrere Tage frei, Wir hätten uns ja eigentlich denken können, das dann mehr Verkehr ist, aber gut, jetzt bleibt uns nix anderes als zu warten. 2 Autos hinter uns wird laut gute Musik gespielt – wir tanzen ein wenig zusammen und warten und warten. Nach unglaublichen 5 Stunden erreichen wir doch mal die Grenze. Jetzt nur noch den Grenzübergang hinter uns bringen. Nochmal 1 Stunde warten bis wir an der Reihe sind. Aus- und Einreise für uns geht relativ schnell. Wir wollen weiterfahren, werden aber zurückgepfiffen, da wir nur als Personen eingereist sind, unser Fahrzeug aber noch nicht. Gut, also noch das Prozedere hinter uns bringen. Endlich geschafft wir sind in Uruguay. Wir befinden und mittlerweile seit 12 Stunden im AUto, jetzt wird es auch schon dunkel, deshalb suchen wir uns den nächsten Campingplatz und fahren erst am nächsten Tag weiter an den Strand.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s