Geysire El Tatio

 

 

Unser nächstes Ziel sind die El Tatio – Geysire, die höchstgelegenen Geysire der Welt. Da diese auf 4300 m liegen (und Iquique auf 0 m), machen wir einen Zwischenstop in Calama (2300 m) zum aklimatisieren. In Calama haben wir unsere Vorräte aufgefüllt und den WUGi gecheckt. Danach fahren wir auf abenteuerlichen Pisten durch die Atacama Wüste zu den Geysiren. Schon am Abend haben wir eine ausgiebiege Tour durch das Gelände gemacht und haben neben den Geyisiren schon Vicunas und Vizachas gesehen. Schön war, das wir komplett alleine waren.

BlogP2148620

BlogP2148706

BlogP2148635

BlogP2148701

BlogP2158898

 

Nach einer kalten Nacht (-3 Grad – am Vortag hatten wir noch 44 Grad -ok Tagsüber, aber trotzdem, ein ganz schöner Unterschied), die diesmal begleitet war von Problemen mit der Höhe (Kopfschmerzen), sind wir um 5 Uhr morgens aufgestanden um uns das Spiel der Geysiere bei Sonnenaufgang anzusehen. Durch die Kälte erhoben sich Rauchschwaden über das ganze Gelände.
Allerdings waren neben uns mehrere Reisegruppen unterwegs, was der Idylle etwas geschadet hat. Zu guterletzt ist uns noch ein Zorro Chilla – ein Wüstenfuchs – über den Weg gelaufen.

BlogP2158765

BlogP2158863

BlogP2158875

BlogP2158885

 

Von dort aus fuhren wir über eine wilde Piste und am Vulkan Lincancanbur – der 5916 m hoch ist – vorbei, nach San Pedro de Atacama.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s