In und um La Paz

Da es bis La Paz ein ganz schönes Stück ist, fahren wir von morgens bis abends durch.

Umgebung

Am Ende des Tages stehen wir mal wieder vor der Frage: Wo schlafen ? Es wird langsam dunkel, also müssen wir uns dringend ein Plätzchen suchen. Da unsere Schweizer ein Klappzelt auf dem Dach haben, ist das mit dem unauffällig stehen nicht so einfach. In unserer Not fahren wir eine kleine Häusergruppe an und fragen den Farmer ob wir bei im auf dem Gelände übernachten dürfen. Er erlaubt es uns, unter der Vorraussetzung, dass sie am nächsten Morgen unsere Autos anschauen dürfen.

Farm

Am nächsten Morgen feiern wir erstmal Markus Geburtstag und bekommen wie versprochen Besuch vom Farmer und seiner Familie. Wir schenken den Mädchen und dem Farmer noch jeweils ein T-Shirt und machen uns dann auf den Weg nach La Paz.
La Paz ist furchtbar groß und wild😉 Aber wir haben ein schönes Hotel, mit angeschlossenem Campingplatz am Stadtrand. (Mit sehr heißen Duschen und den besten Toiletten die wir bis jetzt in Bolivien hatten😉
Heute trennen wir uns von den Schweizern. Wir werden jetzt erstmal 1-2 Tage hier in La Paz bleiben und überlegen, wie wir die nächsten Tage gestalten und wo wir als nächtes Hinfahren.

Jetzt wird erstmal das Auto gecheckt, Hausputz gemacht und auch wir freuen uns über die Dusche.

Am nächsten Morgen schauen wir uns das Valle de la Luna an. Das Valle de la Luna hier, ist nicht so groß wie das in Chile, aber trotzdem beeindruckend !
Allerdings fällt uns die Anstrengung der kleinen Wanderung, trotz der guten Aklimatisierung, recht schwer.

Rollei

Rollei

Am Abend kommt eine Gruppe Deutsche auf den Campingplatz. Abends grillen wir zusammen und tauschen unserer Erlebnisse aus. Sie wollen als nächstes nach Rurrenabaque fliegen um dort eine Pampa – Tour zu machen. Wir entscheiden spontan mitzugehen. Heute morgen haben wir die Flüge und die Tour gebucht und morgen früh geht’s los.

Wir laufen noch ein bisschen durch La Paz. Es ist eine recht schöne Stadt, allerdings ein einziges auf und ab. Aber langsam fällt uns die Anstrengung trotz der Höhe nicht mehr so schwer.

Unsere Autos bleiben in La Paz stehen. Am Samstag werden wir wieder zurück sein, dann bekommt ihr auch den nächsten Bericht.

 Hasta pronto amigos

 

6 Antworten zu “In und um La Paz

  1. mann muss einfach jeden Tag weiterlesen😉
    Gibt einen englischen Spruch dazu der passen dürfte :
    The curse of the traveller got a hold on me ….

    • Freut mich dass ihr alle so fleissig den Blog lest. Da machts umso mehr Spass weiterzuschreiben ! Heute oder morgen gibts dann auch nen neuen Eintrag, über unsere Erlebnisse in der Pampa !

  2. Hallo liebe Katrin, da dachte ich heute: „na, mal schauen ob die beiden schon was im Blog stehen haben“ und dann lese und lese und lese ich.. Macht richtig Spass euch virtuell zu folgen! 🚐 Weiterhin gute Reise! Liebe Grüße aus der kalten Heimat! Lissy

  3. Hi Katrin, das erste Bild finde ich sehr schön – wahrscheinlich besonders deswegen, weil es mich an Korsika erinnert🙂 Vielen Dank für eure Berichte! Ich lese sie alle und warte immer auf Fortsetzung. Ihr seid echt mutige Touristen! Macht alles mit, was der Weg mit sich bringt🙂 Wünsche euch spannende (und immer gut endende) Erlebnisse!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s